Osteopathie

Was ist Osteopathie?

Die Osteopathie ist eine eigenständige Form der Medizin.

Sie wurde vom amerikanischen Arzt Dr. A.T. Still 1874 gegründet.

Mit ihr werden Funktionsstörungen erkannt und behandelt.

Dafür werden die feinfühligen und jahrelang geschulten Hände verwendet.

Die Osteopathie betrachtet jeden Patienten individuell und behandelt ihn mit größter Sorgfalt.

Man versucht die Ursachen für Ihre gesundheitlichen Probleme zu finden und diese mittels osteopathischer Techniken aufzuheben.

Die Osteopathie besteht aus drei Grundpfeilern:

  • Parietale Osteopathie, die Behandlung von Knochen, Nerven, Muskeln und Gelenken
  • Viszerale Osteopathie, die Behandlung der inneren Organe
  • Craniosakrale Osteopathie, die Behandlung des Zentralen Nervensystems

Was kann man darunter verstehen?

Unser Körper besteht aus zahllosen Strukturen, die alle Regionen im Organismus verbinden.

Diese Verbindungen werden von den sog. Faszien hergestellt.

Faszien sind sehr feine und sensible Bindegewebsschichten. Sie kleiden jede Struktur im Körper aus und übertragen Funktionsstörungen auf andere Körperregionen.

Leidet ein Patient z.B. an Schulterschmerzen, können diese durch andere Regionen ausgelöst werden. Sie müssen nicht direkt von der Schulter verursacht worden sein.

Folglich werden auch Körperregionen behandelt, die nicht direkt mit Ihrer Problemzone in Verbindung stehen.

Somit werden Blockaden oder Funktionsstörungen aufgespürt und die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert.

Wie läuft die Behandlung ab?

Bei der ersten Sitzung erfolgt eine ausführliche Anamnese und Untersuchung.

Im Anschluss erwartet Sie ihre individuelle Behandlung.

Eine Sitzung dauert insgesamt ca. 50 Minuten.

Dies ist auch notwendig um Sie umfassend betreuen zu können.

Während einer Osteopathie Sitzung werden nicht nur einzelne Symptome oder Krankheiten behandelt.

Der Patient wird immer in seiner Gesamtheit betrachtet und ein persönlicher Therapieplan erstellt.

Blockaden oder Funktionsstörungen werden aufgespürt und der Körper dabei unterstützt, seine Gesundheit wiederzu erlangen.

Weitere Fragen zur Behandlung werden hier beantwortet.

Warum sollte man zum Osteopathen gehen?

Im Prinzip kann die Osteopathie in allen medizinischen Bereichen angewendet oder als Ergänzung zur Schulmedizin eingesetzt werden.

Damit Sie eine Vorstellung der Anwendungsgebiete bekommen, folgen ein paar Beispiele:

  • Urologie

    z.b. Blasensenkung, Inkontinenz oder chronische Blasenentzündungen

  • Gastroenterologie

    z.b. chronische Verstopfung, Sodbrennen oder Magenschmerzen

  • Endokrinologie

    z.b. Beschwerden während der Menopause oder Schilddrüsenfunktionsstörungen

  • Dermatologie

    z.b. Neurodermitis

  • Pädiatrie

    z.b. Schreikinder, Geburtstrauma (Kaiserschnitt, Zangengeburt) oder Verdauungsprobleme

  • Chronische Erkrankungen und Schmerzen

    z.B. Migräne, Rückenschmerzen oder Gelenkbeschwerden

  • Nach Sportverletzungen

    z.b. nach Traumata wie bei Muskelfaserrissen, Verstauchungen oder Schleudertraumen

  • Nach operativen Eingriffen

    z.b. die Nachsorge zur Unterstützung des Heilprozesses oder Narbenbehandlung bei Verwachsungen

  • Gynäkologie

    z.b.  Beschwerden während der Schwangerschaft (Ischias, Sodbrennen etc.), Unfruchtbarkeit, Menstruationsbeschwerden

  • HNO

    z.b. Zähneknirschen, Tinnitus oder chronische Mittelohrentzündungen

Es handelt sich hierbei um Anwendungsbeispiele die keinesfalls ein Heilungsversprechen enthalten.

 Bei akuten Erkrankungen wie z.b. einem Herzinfarkt, Krebserkrankungen etc. sollten zunächst schulmedizinische Behandlungen erfolgen.

Aber auch hier kann die Osteopathie eine sinnvolle Ergänzung zur Anschlusstherapie sein.

Für weitere Fragen zu Ihrem Problem, stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

F.A.Q

Wie lange dauert eine Behandlung?

Eine Sitzung dauert ca. 50 Minuten.

Bei der ersten Behandlung findet vorab eine Anamnese statt, weshalb sich die Behandlungszeit entsprechend verkürzt.

Ist die Behandlung schmerzhaft?

Nein, in der Regel ist eine osteopathische Behandlung schmerzfrei.

Die Behandlung erfolgt überwiegend mit sanften und einfühlsamen Grifftechniken.

Wie viele Behandlungen brauche ich?

Das kann vorab nicht direkt bestimmt werden.

Hierbei kommt es unter anderem auf die Art Ihrer Beschwerden und Ihre körperliche Konstitution an.

In den meisten Fällen sind jedoch 4-6 Behandlungen ausreichend.

Werden die Kosten erstattet?

Private Kassen erstatten in der Regel die Kosten für die osteopathische Behandlung.

Auch einige gesetzliche Krankenkassen erstatten mittlerweile einen Teil der Kosten.

Informationen über die Kostenerstattung erhalten Sie auch hier.

Bitte informieren Sie sich in jedem Fall vorab bei Ihrer Krankenkasse.

Muss ich nach der Behandlung etwas beachten?

Manchmal kommt es zu sogenannten Erstverschlechterungen nach der Behandlung.

Das bedeutet, dass sich die Symptome zunächst verschlechtern könnten.

Dies ist eine normale Reaktion auf die Behandlung und sollte nach wenigen Tagen nachlassen.

Muss ich zur Behandlung etwas mitbringen?

Nein, Sie brauchen weder Handtücher noch Laken mitbringen.

Ärztliche Befundberichte wie z.b. Röntgenbilder können gerne vorgezeigt werden.

Brauche ich ein Überweisung vom Arzt?

Grundsätzlich brauchen Sie keine Überweisung für eine osteopathische Behandlung.

Für eine Kostenrückerstattung durch Ihre Krankenkasse, ist eine Überweisung oftmals nötig.

Erkundigen Sie sich daher bitte vorab bei Ihrer Krankenkasse.

Worauf muss bei der Wahl des Osteopathen geachtet werden?

Rechtlich gesehen ist die Osteopathie in Deutschland keine eigenständige Berufsbezeichnung.

Deshalb ist es umso wichtiger auf die Ausbildung Ihres Therapeuten zu achten.

Dieser sollte mindestens eine vierjährige Ausbildung absolviert haben und einen entsprechenden Abschluss aufweisen können.

Werfen Sie daher einen Blick in meine Vita und überzeugen Sie sich von meinen Qualifikationen.

Vereinbaren Sie Ihren Termin

Machen Sie jetzt den ersten Schritt zu mehr Wohlbefinden und Bewegungsfreiheit.

Rufen Sie mich an oder schreiben Sie mir eine Nachricht.